Förderung | Stiftung Sporthilfe Hessen

Förderung

Förderung

Die Förderstruktur der Stiftung Sporthilfe Hessen

 

 

Das Förderkonzept der Stiftung Sporthilfe Hessen wurde vom Gutachterausschuss der Stiftung und vom Vorstand verabschiedet.

Förderanträge für die Bezuschussung von sportbezogenen Maßnahmen können von allen Nachwuchs- und Spitzenathleten aus olympischen und paralympischen Sportarten gestellt werden, sofern sie einem Landeskader mit einer mindestens zweijährigen Kaderzugehörigkeit oder einem Bundeskader angehören. In besonderen Fällen sind auch Förderungen für Athletinnen und Athlteten aus einer World-Games Sportart möglich.

Darüber hinaus können besonders leistungsstarke Nachwuchs- und Spitzenathleten auf Vorschlag des zuständigen Landesfachverbandes vom Vorstand der Stiftung Sporthilfe Hessen in das Perspektivteam Hessen oder in das Hessenteam berufen werden. Die Mitgliedschaft in den Teams ist mit einer zusätzlichen monatlichen oder einer jährlichen Förderung verbunden.

Herausragende Spitzenathleten, die studieren oder sich in einer beruflichen Ausbildung befinden, können sich für ein Stipendium bei der Stiftung Sporthilfe Hessen bewerben. Das Bewerbungsverfahren wird in der Regel einmal pro Jahr durchgeführt. Mit dieser Maßnahme soll insbesondere die „Duale Karriere“ der Spitzensportler gefördert werden.

 

Förderrichtlinien

Förderrichtlinien- und Fördermaßnahmen

 

Als Antragsteller müssen Sie beachten, dass die beantragte Förderung unseren Förderrichtlinien und den Fördermaßnahmen entspricht. In dem nachfolgenden Dokument werden alle Fragen zum Zweck der Stiftung Sporthilfe Hessen, zu Förderberechtigungen oder zu den Fördermöglichkeiten beantwortet.

Alle wichtigen Informationen zur Förderung der Stiftung Sporthilfe Hessen finden Sie in dem nachfolgenden Dokument, das Sie bitte sorgfältig lesen: PDf Dokument